Bitte beachte:

Ich gebe meine persönlichen Erfahrungen wieder. Ich bin allerdings kein Arzt, Apotheker oder Ernährungsberater, daher is alles hier bitte als persönliche Meinung zu verstehen. Bei Fragen bezüglich deines Gesundheitszustands, Wechselwirkung, Verträglichkeit, oÄ. wende dich bitte auf jeden Fall an einen Arzt.

Mehrere tausend Jahre lang wird Ginkgo in der traditionellen chinesischen Medizin schon als Heilmittel verwendet. Die Blätter haben einen positiven Einfluss auf Stoffwechsel und Durchblutung.

Der Ginkgobaum ist weit mehr als nur der Tempelbaum in China. Tausende Jahre schon verwendeten Buddhistische Mönche seine Blätter, um sich im Alter geistig fit zu halten. Aber Ginkgoblätter können noch mehr. 

Positive Wirkungen von Ginkgo

  • Beeinflusst den Stoffwechsel positiv
  • Fördert die Durchblutung feiner Kapillargefäße im Körper und Gehirn
  • Unterstützend bei chronischem Schnupfen
  • Reduziert Stress
  • Schützt Gewebe
  • Steigert die Gedächtnisleistung

Anwendungsgebiete

Migräne

Ginkgo kann durch seine durchblutungsfördernde Wirkung im Gehirn positiv bei Migräne wirken und die Intensität und Häufigkeit von Migräneattacken mindern.

Tinnitus

Ginkgo förderd nachweislich die Durchblutung der feinen Kapillargefäße. Je ein solches Blutgefäß versorgt jedes Ohr mit Blut und Sauerstoff und kann die Beschwerden bei Tinnitus auf natürliche Art lindern.

Dosierung

Empfohlen werden 1-2 Kapseln (~240mg Hericiumextrakt) täglich.

Bitte beachten!

Als Bluter oder bei der Einnahme blutverdünnender Mittel ist von Ginkgo abzuraten. 

Empfohlenes Produkt bei Amazon

Empfohlenes Produkt

image Ginkgo Biloba Extrakt


Loading Conversation