Blog

#
30.06.2017, 19:19
Gesünder mit einfachen, natürlichen Mitteln ohne Nebenwirkungen? Ich habe in den letzten Monaten viele Leute getroffen, die von "Volkskrankheiten" wie Allergien, Histaminintoleranz, Tinnitus, Migräne bis hin zu Panikattacken geplagt werden. Die meisten waren mit ihrem Latein am Ende und hatten sich hilflos mit ihrem Schicksal abgefunden. Die Schulmedizin brachte, außer dem bewährten "mit Kanonenkugeln auf Spatzen schießen" im Sinne von brachialer Symptomunterdrückung keine brauchbaren Antworten oder gar Lösungen. Aber es geht auch anders!
#
30.06.2017, 18:18
Magnesium ist im Körper an fast allen Stoffwechselprozessen beteiligt. Durch "sterile" Anbaumethoden und ausgelaugte Böden sind wir normalerweise mit Magnesium latent unterversorgt. Bei psychischem Stress oder erhöhter körperlicher Belastung (Allergien) verbraucht der Körper zusätzlich deutlich mehr Magnesium als die empfohlene Tagesdosis von 400mg.
#
30.06.2017, 17:17
Ling Zhi, der glänzender Lackporling oder der "Pilz der Unsterblichkeit" wird seit Ewigkeiten in der traditionellen, chinesischen Medizin verwendet. Er stärkt das Immunsystem und die Leber und regt den Stoffwechsel an.
#
30.06.2017, 16:16
Hericium, Igel-Stachelbart oder Affenkopfpilz ist essbar und gilt als Delikatesse unter den Speisepilzen. Als Heilpilz wirkt er positiv auf Magen und Darm und stärkt das Immunsystem.
#
30.06.2017, 16:15
Mehrere tausend Jahre lang wird Ginkgo in der traditionellen chinesischen Medizin schon als Heilmittel verwendet. Die Blätter haben einen positiven Einfluss auf Stoffwechsel und Durchblutung.
#
30.06.2017, 15:15
Die Spurenelemente Zink und Selen sind im Körper essentiell, um Immunzellen und Antikörper zu bilden. Sie stärken und regulieren das Immunsystem.